Archiv für September 2012

Gelebte Anarchie 28.9.-30.9.2012

Eine weitere Veranstaltung auf der Cuvrybrache
http://www.gelebteanarchie.blogspot.de/
.

Bitte der BewohnerInnen um Sachspenden

Die Bitte richtet sich vor allem an die AnwohnerInnen, regelmäßigen BesucherInnen und Gleichgesinnte.
Falls Ihr nicht sicher seid, ob Eure gebrauchten Dinge uns wirklich weiterhelfen, sprecht uns einfach auf dem Gelände an, oder kommt zum offenen Treffen (siehe Termine).

Diese Sachen würden uns weiterhelfen:
warme Winterschlafsäcke
Decken
Brennholz (trocken, unbehandelt)
Zelt-Heringe
Laternen für den Betrieb ohne Strom
Planen für den Bau winterfester Zelte und das Lagern von Brennholz und sonstigem Material
Styropor und sonstiges geeignetes Dämmaterial

Falls Ihr uns etwas vorbeibringen wollt:
Bitte legt die Sachen nicht einfach irgendwo auf dem Platz ab, sondern gebt sie uns in die Hand, damit wir sie gleich trocken lagern können.

Yaam soll schon wieder umziehen

Das Yaam, das früher die Cuvrybrache genutzt hat, soll auch von seinem jetzigen Standort wieder weg, wie der Tagesspiegel vor ein paar Tagen meldete:

„Das Grundstück, auf dem das Yaam kostenlose Angebote für Jugendliche bietet, soll an den Bauriesen Hochtief verkauft werden. Das Yaam hat bereits eine Online-Petition für die Erhaltung ihres Geländes gestartet.“
Artikel

Online-Petition für den Erhalt des Yaam

Webseite vom Yaam

Meinung eines Besuchers

Steven schreibt in seinem Blog, warum ihm die Cuvrybrache wichtig ist.

Besuch von Exit Berlin

Vor ein paar Tagen besuchte uns Blogger Sebastian.
Hier hat er auf Exit Berlin seine Eindrücke von der Brache beschrieben.